DIY-Backmischungen für den Omnia-Backofen

Anzeige

Backmischungen für den Omnia-Backofen

Klar, kann man Backmischungen auch im Supermarkt kaufen. Doch warum nicht seine Backmischung für den Omnia-Backofen einfach selber machen?

Erstens ist es wirtschaftlicher, zweites ohne Zusatzstoffe und drittens ist selbstgemacht doch immer besser als eine Backmischung.

Backmischungen sind praktisch. Gerade, wenn man mit einem Fahrzeug unterwegs ist, dann ist das Thema Zuladung und Platzmangel doch schon immens. Und wenn man Gewicht einspart, indem man auf Zutaten wie Mehl und Zucker zum backen verzichten kann, dann nimmt man das doch gerne wahr.

Backmischungen für den Omnia-Backofen selbermachen wird immer beliebter und auch wir reagieren auf Anfragen, ob wir nicht DIY-Backmischungen aufgreifen können. Klar können wir das! Und wir haben es getan.

Zusätzlichen Angaben für die Backmischungen

Bereite zuhause deine Backmischung für den Omnia-Backofen einfach vor, indem du die in dem Rezept angegebenen TROCKENEN Zutaten einfach mischst. Diese Zutaten in einem Gefrierbeutel oder einem verschließbaren Behälter füllen. Anschließend noch beschriften, um welchen Kuchen es sich handelt, welche Zutaten man zufügen muss und wie die Backzeit mit Gasstärke ist. FERTIG!

Unterwegs werden dann die frischen Zutaten, wie z.B. Eier und Margarine, zugefügt. Alles verrühren und ab damit in den Omnia-Backofen. Zum Rühren des Teiges empfehlen wir den OXO-Handmixer, falls du kein entsprechendes Rührgerät dabei hast.

DIY-Backmischung hübsch verpackt

Backmischungen selber machen ist ganz einfach. Und, wenn man diese Backmischungen noch hübsch verpackt, hat man auch ein tolles Mitbringsel für den netten Campingnachbarn.

Freu dich auf neue DIY-Backmischung. Du hast ein Rezept für eine Omnia-Backmischung? Super, dann stell´ sie doch der Community zur Verfügung und reiche sie als DIY-Backmischung-Rezept ein. Wir und die gesamte Community freuen uns über deinen Beitrag!

Tipp: Bei alles Rührteigen gilt, nur solange rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Sobald man zuviel rührt, wird der Kuchen hart und trocken. Dies liegt an der Stärke im Mehl.

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Kategorien: Tipps & Tricks

Noch keine Kommentare vorhanden. Hinterlasse den ersten Kommentar!

Du musstangemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.