Kartoffelgratin

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Vorbereitungszeit
20 min.
Koch-/Backzeit
30 min.
Schwierigkeitsgrad
leicht
Geeignet für
4 Personen
Menüart
Beilagen
Mitglied
Veröffentlicht
800 g
Pellkartoffeln
150 ml
Milch
200 g
Kräuterschmelzkäse
1 Stk.
Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Muskat
Kartoffelgratin
Anzeige

Ein Kartoffelgratin, was ganz ohne Sahne auskommt und trotzdem schön cremig ist!

  1. Pellkartoffeln in Scheiben schneiden.
  2. Die Knoblauchzehe halbieren und die Omnia-Form damit von innen einreiben. Anschließend die Form mit Margarine einfetten. Die in Scheiben geschnittenen oder gehobelten Kartoffelscheiben in der Omnia-Form verteilen.
  3. Milch mit dem Schmelzkäse, Salz, Pfeffer und eine kräftige Prise Muskat mischen und anschließend über die Kartoffelscheiben verteilen.
  4. Den Omnia-Backofen auf höchster Gasstufe (180°) für 5 Minuten einheizen. Anschließend auf mittlerer Stufe (150°) ca. 20 Minuten weiter zubereiten.
  5. Das Gratin nach der Zubereitungszeit etwa 3-5 Minuten ruhen lassen.
  6. Bei Verwendung von rohen Kartoffeln, sollten diese gehobelt und anschließend nicht mehr gewaschen werden. Die Zubereitungszeit verlängert sich dadurch um ca. 10-15 Minuten. das Gratis kann auch mit Käse nach Wahl überbacken werden.

2 Kommentar

  1. Niklas schrieb am Mai 31, 2019

    Manchmal sind die simplen Klassiker schlichtweg die beste Wahl – so wie bei diesem Gericht. Ich finde, es müssen gar keine besonders exquisiten Zutaten sein, damit ein Kartoffelgratin auch wirklich gut schmeckt.Bei diesem Rezept gefällt es mir, dass statt des üblichen Streukäses mal Schmelzkäse zur Anwendung kommt. Habe ich schon als Kind gern gegessen, ob nun auf dem Brot, über Nudeln – oder wie in diesem Falle zusammen mit Kartoffeln. Ich empfehle zu dem Gratin zusätzlich auch noch etwas Rosmarin!

  2. Anita Feldhaus schrieb am Mai 4, 2018

    Super lecker, genauso muss das schmecken!

Du musstangemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.